2.2.10.1 Mögliche Ursachen bei ausbleibender Restriktion der Fremd-DNA in Bakterien

Aus Biostudies
Version vom 21. November 2008, 13:35 Uhr von Webmaster (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mögliche Ursachen für das Ausbleiben von Restriktion der Fremd-DNA können sein:

  • Die Erkennungssequenz für das Restriktionsenzym ist nicht vorhanden.
  • Die Bakterienzelle besitzt kein R/M-System, z. B. bei E. coli Typ C.
  • Restriktionsdefekte Mutanten liegen vor (r-m-). Solche Mutanten sind in der Gentechnik besonders wichtig, z. B. E. coli der JM-Reihe, E. coli DH-5-α oder E. coli HB 101.
  • In der Erkennungssequenz liegt die richtige Methylierung von (fremde DNA stammt aus den gleichen Zellen).
  • Selten hat auch ein völlig fremdes Bakterium für sein R/M-System zufällig die gleiche Erkennungssequenz und Methylierung.
  • Wenn in seltenen Fällen die Replikation der fremden DNA und damit die Methylierung schneller erfolgt als die Restriktion kommt es ebenfalls zum Ausbleiben der Restriktion.