5.3.2 Gekoppelter Transport

Aus Biostudies
Version vom 16. November 2008, 11:58 Uhr von Webmaster (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

P-, V-, F-Klasse-Ionenpumpen sowie ABC-Transporter transportieren Moleküle durch Konformationsänderungen ihrer Struktur nach dem Binden von ATP. Diese Art des Transports wird als primärer aktiver Transport bezeichnet.

Darüber hinaus gibt es sog. sekundären aktiven Transport. Darunter versteht man, daß durch einen mit Hilfe von ATP geschaffenen Stoffgradienten (z. B. wenn dieses den Einstrom von Ionen in eine Membran katalysiert) Moleküle mit Hilfe von Transportproteinen transportiert werden können.

Ein solcher sekundärer aktiver Transport wird z. B. beim gleichzeitigen Transport von Glucose und Na+-Ionen in die Zellen von Darmwänden durchgeführt: Zunächst wird über Na+/K+-Ionenpumpen Na+ aus der Zelle und K+ in die Zelle gepumpt und somit ein Na+-Gradient geschaffen. Dann wird mit Hilfe des Glucose/Na+-Symport-Carriers (syn. Glucose/Na+-Cotransporter) SGlut1 Na+ und Glucose gleichzeitig in die Zelle transportiert. So wird Glucose entgegen des Gradienten transportiert. Ähnliche Transporter gibt es auch für andere Saccharide, z. B. Fructose, Galactose oder Aminosäuren.