Microspora

Aus Biostudies
Version vom 19. Oktober 2009, 06:32 Uhr von Webmaster (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Microsporen sind sehr kleine intrazelluläre Parasiten, die weder Cilien noch Flagellen besitzen.

Sporen dieser Sporozoa, die von Organismen durch Nahrungsaufnahme aufgenommen werden, gelangen in den Verdauungstrakt des späteren Wirts. Dort erhöht sich durch Wasserresorption der Turgor in den Sporen, wodurch diese einen sog Polfaden ausbilden und mit dessen Hilfe in das Gewebe des Wirts eindringen. Die Nachkommen der Microspora, die asexuell durch Zweiteilung gebildet werden, gelangen anschließend wieder über den Magen-Darm-Trakt des Wirts ins Freie und können vor dort erneut aufgenommen werden.